Strohpellets

Bei unaufhaltsam teurer Heizkosten werden immer mehr und mehr nicht nur in Litauen, sondern auch in ganz Europa Strohpellets beliebter. Dies ist nicht nur eine der billigsten, sondern auch eine der umweltfreundlichsten Heizmethoden, weil für die Herstellung keine chemischen Zusätzen verwendet werden – nur natürlicher, jährlich nachwachsender Stoff – Stroh. Strohpellets haben viele Vorteile:

kostengünstige und effiziente Heizung des Hauses;
• absolut kein Umweltschaden;
• leicht zu transportieren und zu lagern;
• niedriger Aschegehalt;

stark gepresst sind sie staubfrei.

Strohpellets zum Heizen werden aus Weizen, Raps oder Gerstenstroh mit 8 mm Durchmesser hergestellt. Für gute thermische Eigenschaften ist bedeutungsvoll die Tatsache, dass der Feuchtigkeitsgehalt drin unter 10% ist, deshalb setzen die Strohpellets bei der Verbrennung Wärmegehalt etwa von 16 MJ/kg frei und es bleibt von Asche nur etwa 5%.
Die Ware wird in großen „big-bag“ Säcken (1000 kg) verkauft, aber wir können sie in kleinere Säcke mit von ihnen gewähltem Gewicht (20 – 25 – 30 kg) verpacken.

Wir produzieren auch Strohpellets als Stallstreu. Diese Art von Pellets wird anstelle von Heu verwendet, da sie Feuchtigkeit bis zu 400% seines Gewichts absorbieren. Die Nutzung dieser Streu wird zweifellos die Reinigung der Gehege erleichtern und die Luft in der Tierhaltungsstelle wird deutlich frischer.
Strohstreupellets produzieren wir individuell laut der individuellen Bestellung, damit der Kunde ihm akzeptable Produktionsstoff und Verpackung wählen könnte.